Angebote zu "Couchtisch" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Couchtisch Zürich
29,99 € *
zzgl. 25,00 € Versand

Unser extravaganter Couchtisch trägt den Namen einer wunderschönen Stadt, Zürich wird in einer hübschen Sonoma Eiche Nachbildung präsentiert, Der Couchtisch überzeugt mit seiner drehbaren Tischplatte, Zürich hat ein Maß von B/H/T,: ca, 90 x 34 x 60 cm,

Anbieter: POCO Onlineshop
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Couchtisch Zürich Drehbar Betonoptik Dekor Stub...
99,95 € *
zzgl. 9,95 € Versand

Couchtisch Zürich - BetonoptikDrehbarer Couchtisch! &#160Dieser moderne Couchtisch aus dem Programm Zürich ist aus einem wunderschönen und zeitlosen Betondekor gefertigt . Mit seiner praktischen Grö&#223e von nur B/h/t6

Anbieter: Rakuten
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Tecta K1B Tisch Tecta
694,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Oblique-Couchtisch K1B Der Oblique-Couchtisch K1B von Tecta ist elegant klassisch und im Stil der 1970er Jahre gestaltet. 
Das Gestell besteht aus verchromtem Stahlrohr »tube oblique« und die Platten sind rot schwarz oder weiß decklackiert oder Ahorn oder Nussbaum furniert. Sonderfarben sind auf Anfrage möglich. Der K1B Couchtisch lässt sich wunderbar mit dem K1A kombinieren da er schön über ihn drüber passt. Für eine individuelle Beratung rund um die Kombinationsmöglichkeiten alle Ausführungen und Farben der Oblique Kollektion kontaktieren Sie unverbindlich unser Verkaufsteam. Wir beraten Sie gerne! Die Tecta Klassiker wie auch der K1B bestehen aus einem "tube aplati" Rohrgestell. Ein kleiner Eingriff der den Kräfteverlauf sichtbar werden ließ auch bahnbrechend war beschieden damals schon Experten wie Heinz Rasch: »Die geniale Idee mit den gepressten Rohren – der Beginn einer neuen Stahlrohrgeneration.« Der Rest ist Legende: tube aplati der das gepresste Stahlrohrgestell im unteren Radius um fast 30 Prozent verstärkte ließ die Stapelbarkeit möglich werden und wurde wegweisend für eine Serie von Produkten die sich heute wie ein Roter Faden durch die Tecta-Kollektion zieht. Der kreative Kopf hinter dem K1B ist das Traditionshaus TECTA Noch nie war Tradition so wertvoll wie heute. Das Unternehmen Tecta steht als Synonym für das Bauhaus – aber neu gedacht. Der Familienbetrieb wird heute von Axel Bruchhäuser und seinem Neffen Christian Drescher geleitet. Aufgabe und Verantwortung von Tecta sind die Erhaltung und Überprüfung der besten Ideen und Entwürfe der Moderne so wie sie am Bauhaus in Weimar oder Dessau entstanden sind. Darüber hinaus treibt Tecta der Wunsch an sie weiterzudenken zu verbessern und anzupassen. Wenn man ein Problem erkannt und verstandenhat kann man es lösen und weiterentwickeln – das ist Evolution. Neue Ansätze findet das Unternehmen beispielsweise durch innovative Materialien und Techniken. Trends sind austauschbar die Zyklen dafür werden immer kürzer. Ständige Produktwechsel sind unökologisch und unökonomisch. Die Aufgabe von Tecta ist es den Lebenszyklus guter Modelle zu verlängern in gesellschaftlicher wie ökologischer Hinsicht. So steht jedes Möbelstück von Tecta für einen zentralen Gedanken: Für zeitlose Modelle ist es nie zu früh oder spät – sie besitzen unvergänglichen Charakter. Im Jahr 2005 erweiterte Tecta sein Angebot mit dem Oblique-Couchtisch K1B. Erkennungszeichen: 30 originale Entwürfe mit Bauhaus-Signet. Das »Original Bauhaus-Signet« für werkgetreue lizenzierte Reeditionen des Bauhaus-Archiv Berlin wird nur an wenige Produkte vergeben. Doch rund 30 Entwürfe – Stühle Tische Sessel und Sofas – tragen bei Tecta das begehrte Zeichen. Damit ist Tecta Führer im Bauhaus-Bereich für originalgetreue und lizenzierte Bauhaus-Reeditionen. Produktionsstandort seit 60 Jahren: Der Produktionsstandort liegt bis heute in Deutschland in Lauenförde an der Weser. Vorteil der Region und Lage ist vor allem die Nähe zu vielen Vorlieferanten der Möbelindustrie und zu Handwerksbetrieben. Denn Tecta setzt seit 60 Jahren vor allem auf eine traditionelle handwerkliche Herstellung und individuelle Anpassung der Produkte an die Wünsche der Kunden. Besonderheit: Im Jahr 1979 wurde das Tecta Kragstuhlmuseum gegründet. Das Museum umfasst auf 3000 Quadratmetern Fläche die größte Designsammlung zum Thema Kragstuhl und enthält wichtige Dokumente des Bauhaus und seiner Gestalter. Museen und Sammlungen: Design Museum London Bauhaus Archives Berlin Neue Sammlung München Museum of Modern Art New York Bauhaus-Museum Weimar Stedelijk Museum Amsterdam ETH Zürich Marta Herford Bauhaus Dessau Architekturmuseum Frankfurt

Anbieter: designwebstore
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Tecta K40 Tisch Tecta
823,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Couchtisch K40 Der Couchtisch K40 von Tecta ist ein Bauhaus Klassiker und entworfen von Marcel Breuer. 
Das Gestell besteht aus vernickeltem Stahlrohr und die Platte aus einer 10mm starken Kristallglasplatte. Der K40 ist trotz seines schlichten Auftretens ein Hingucker in jedem Ambiente. Er kann sowohl als Couchtisch als auch als Teetisch verwendet werden. Für eine individuelle Beratung rund um die Kombinationsmöglichkeiten alle Ausführungen und Farben des K40 kontaktieren Sie unverbindlich unser Verkaufsteam. Wir beraten Sie gerne! Produkteigenschaften Qualität: Bei uns erhalten Sie ausschließlich den Original K40 vom Hersteller Tecta Material: Gestell: Stahlrohr vernickelt Tischplatte: Kristallglasplatte Pflege: Stahlrohrgestell: Pflege mit handelsüblichen Stahlrohr-Reinigungsmitteln Tischplatte: Pflege mit handelsüblichen Glas-Reinigungsmitteln Abmessungen: Durchmesser: 80 Höhe: 60 Lieferumfan 1x K40 Couchtisch Gewährleistun 24 Monate Der kreative Kopf hinter dem K40 ist der Designer "Marcel Breuer" Umsetzer des Stahlrohr-Potentials Marcel Breuer der als Erfinder des modernen Stahlrohrmöbels gilt entwarf den K40 im Jahr 1927/28 »Mein plötzlicher Einfall der mich beim Radfahren über das Material des Fahrradlenkers zur Konstruktion des Rohrmöbels führte – ganz unerwartet breitete er sich über die ganze Welt aus« erinnert Marcel Breuer 1937 den Impuls der ihn ab 1924 zur Entwicklung der Stahlrohrmöbel veranlaßte dem wohl einflußreichsten Beitrag aus Deutschland zur Möbelmoderne in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. 1925/26 entwickelte er seine ersten Stahlrohrmöbel. »Ich habe für diese Möbel Metall gewählt um die Eigenschaften moderner Raumelemente zu erreichen. Die schwere Polsterung eines bequemen Sessels ist durch die straff gespannte Stofffläche und einige leicht dimensionierte federnde Rohrbügel ersetzt«. Peter Smithson schreibt über die Bedeutung von Breuer: »Wenn man sich fragt wer von der Zweiten Generation in Europa den Geist seiner Periode im Möbelbau festgehalten hat dann muss die Antwort Marcel Breuer lauten.« Der Hersteller des K40 ist das Traditionshaus TECTA Noch nie war Tradition so wertvoll wie heute. Das Unternehmen Tecta steht als Synonym für das Bauhaus – aber neu gedacht. Der Familienbetrieb wird heute von Axel Bruchhäuser und seinem Neffen Christian Drescher geleitet. Aufgabe und Verantwortung von Tecta sind die Erhaltung und Überprüfung der besten Ideen und Entwürfe der Moderne so wie sie am Bauhaus in Weimar oder Dessau entstanden sind. Darüber hinaus treibt Tecta der Wunsch an sie weiterzudenken zu verbessern und anzupassen. Wenn man ein Problem erkannt und verstandenhat kann man es lösen und weiterentwickeln – das ist Evolution. Neue Ansätze findet das Unternehmen beispielsweise durch innovative Materialien und Techniken. Trends sind austauschbar die Zyklen dafür werden immer kürzer. Ständige Produktwechsel sind unökologisch und unökonomisch. Die Aufgabe von Tecta ist es den Lebenszyklus guter Modelle zu verlängern in gesellschaftlicher wie ökologischer Hinsicht. So steht jedes Möbelstück von Tecta für einen zentralen Gedanken: Für zeitlose Modelle ist es nie zu früh oder spät – sie besitzen unvergänglichen Charakter. Der Couchtisch K40 ist und bleibt ein Klassiker unter den Bauhaus Modellen. Erkennungszeichen: 30 originale Entwürfe mit Bauhaus-Signet. Das »Original Bauhaus-Signet« für werkgetreue lizenzierte Reeditionen des Bauhaus-Archiv Berlin wird nur an wenige Produkte vergeben. Doch rund 30 Entwürfe – Stühle Tische Sessel und Sofas – tragen bei Tecta das begehrte Zeichen. Damit ist Tecta Führer im Bauhaus-Bereich für originalgetreue und lizenzierte Bauhaus-Reeditionen. Produktionsstandort seit 60 Jahren: Der Produktionsstandort liegt bis heute in Deutschland in Lauenförde an der Weser. Vorteil der Region und Lage ist vor allem die Nähe zu vielen Vorlieferanten der Möbelindustrie und zu Handwerksbetrieben. Denn Tecta setzt seit 60 Jahren vor allem auf eine traditionelle handwerkliche Herstellung und individuelle Anpassung der Produkte an die Wünsche der Kunden. Besonderheit: Im Jahr 1979 wurde das Tecta Kragstuhlmuseum gegründet. Das Museum umfasst auf 3000 Quadratmetern Fläche die größte Designsammlung zum Thema Kragstuhl und enthält wichtige Dokumente des Bauhaus und seiner Gestalter. Museen und Sammlungen: Design Museum London Bauhaus Archives Berlin Neue Sammlung München Museum of Modern Art New York Bauhaus-Museum Weimar Stedelijk Museum Amsterdam ETH Zürich Marta Herford Bauhaus Dessau Architekturmuseum Frankfurt

Anbieter: designwebstore
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Tecta K2B Tisch Tecta
1.099,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Oblique-Couchtisch K2B Der Oblique-Couchtisch K2B von Tecta ist elegant klassisch und im Stil der 1970er Jahre gestaltet. 
Das Gestell besteht aus verchromtem Stahlrohr »tube oblique« und die Platten sind rot schwarz oder weiß decklackiert oder Nussbaum furniert. Sonderfarben sind auf Anfrage möglich. Der K2B besitzt zwei Schubladen welche mit einem Tuch in den Farben schwarz rot silbergrau oder anthrazit ausgelegt sind. Optional auch ohne Schubladen. Für eine individuelle Beratung rund um die Kombinationsmöglichkeiten alle Ausführungen und Farben der Oblique Kollektion kontaktieren Sie unverbindlich unser Verkaufsteam. Wir beraten Sie gerne! Die Tecta Klassiker wie auch der K2B bestehen aus einem "tube aplati" Rohrgestell. Ein kleiner Eingriff der den Kräfteverlauf sichtbar werden ließ auch bahnbrechend war beschieden damals schon Experten wie Heinz Rasch: »Die geniale Idee mit den gepressten Rohren – der Beginn einer neuen Stahlrohrgeneration.« Der Rest ist Legende: tube aplati der das gepresste Stahlrohrgestell im unteren Radius um fast 30 Prozent verstärkte ließ die Stapelbarkeit möglich werden und wurde wegweisend für eine Serie von Produkten die sich heute wie ein Roter Faden durch die Tecta-Kollektion zieht. Produkteigenschaften Qualität: Bei uns erhalten Sie ausschließlich den Original K2B vom Hersteller Tecta. Material: Gestell: Stahlrohr verchromt »tube oblique« Tischplatte: Decklackiert rot schwarz oder weiß oder Nussbaum furniert Optional: ohne Schubladen Pflege: Stahlrohrgestell: Pflege mit handelsüblichen Stahlrohr-Reinigungsmitteln. Abmessungen: Breite: 134 Tiefe: 38 Höhe: 35 Lieferumfan 1x K2B Oblique-Couchtisch Gewährleistun 24 Monate Der kreative Kopf hinter dem K2B ist das Traditionshaus TECTA Noch nie war Tradition so wertvoll wie heute. Das Unternehmen Tecta steht als Synonym für das Bauhaus – aber neu gedacht. Der Familienbetrieb wird heute von Axel Bruchhäuser und seinem Neffen Christian Drescher geleitet. Aufgabe und Verantwortung von Tecta sind die Erhaltung und Überprüfung der besten Ideen und Entwürfe der Moderne so wie sie am Bauhaus in Weimar oder Dessau entstanden sind. Darüber hinaus treibt Tecta der Wunsch an sie weiterzudenken zu verbessern und anzupassen. Wenn man ein Problem erkannt und verstandenhat kann man es lösen und weiterentwickeln – das ist Evolution. Neue Ansätze findet das Unternehmen beispielsweise durch innovative Materialien und Techniken. Trends sind austauschbar die Zyklen dafür werden immer kürzer. Ständige Produktwechsel sind unökologisch und unökonomisch. Die Aufgabe von Tecta ist es den Lebenszyklus guter Modelle zu verlängern in gesellschaftlicher wie ökologischer Hinsicht. So steht jedes Möbelstück von Tecta für einen zentralen Gedanken: Für zeitlose Modelle ist es nie zu früh oder spät – sie besitzen unvergänglichen Charakter. Im Jahr 2005 erweiterte Tecta sein Angebot mit dem Oblique-Schreibtisch K2B. Erkennungszeichen: 30 originale Entwürfe mit Bauhaus-Signet. Das »Original Bauhaus-Signet« für werkgetreue lizenzierte Reeditionen des Bauhaus-Archiv Berlin wird nur an wenige Produkte vergeben. Doch rund 30 Entwürfe – Stühle Tische Sessel und Sofas – tragen bei Tecta das begehrte Zeichen. Damit ist Tecta Führer im Bauhaus-Bereich für originalgetreue und lizenzierte Bauhaus-Reeditionen. Produktionsstandort seit 60 Jahren: Der Produktionsstandort liegt bis heute in Deutschland in Lauenförde an der Weser. Vorteil der Region und Lage ist vor allem die Nähe zu vielen Vorlieferanten der Möbelindustrie und zu Handwerksbetrieben. Denn Tecta setzt seit 60 Jahren vor allem auf eine traditionelle handwerkliche Herstellung und individuelle Anpassung der Produkte an die Wünsche der Kunden. Besonderheit: Im Jahr 1979 wurde das Tecta Kragstuhlmuseum gegründet. Das Museum umfasst auf 3000 Quadratmetern Fläche die größte Designsammlung zum Thema Kragstuhl und enthält wichtige Dokumente des Bauhaus und seiner Gestalter. Museen und Sammlungen: Design Museum London Bauhaus Archives Berlin Neue Sammlung München Museum of Modern Art New York Bauhaus-Museum Weimar Stedelijk Museum Amsterdam ETH Zürich Marta Herford Bauhaus Dessau Architekturmuseum Frankfurt

Anbieter: designwebstore
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Tecta K1CS Tisch Tecta
1.081,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Oblique-Couchtisch K1CS Der Oblique-Couchtisch K1CS von Tecta ist elegant klassisch und im Stil der 1970er Jahre gestaltet. 
Das Gestell besteht aus verchromtem Stahlrohr »tube oblique« und die Platten sind rot schwarz oder weiß decklackiert oder Nussbaum furniert. Sonderfarben sind auf Anfrage möglich. Der K1CS besitzt eine Schubladen welche mit einem Tuch in den Farben schwarz rot silbergrau oder anthrazit ausgelegt ist. Optional auch ohne Schubladen. Für eine individuelle Beratung rund um die Kombinationsmöglichkeiten alle Ausführungen und Farben der Oblique Kollektion kontaktieren Sie unverbindlich unser Verkaufsteam. Wir beraten Sie gerne! Die Tecta Klassiker wie auch der K1CS bestehen aus einem "tube aplati" Rohrgestell. Ein kleiner Eingriff der den Kräfteverlauf sichtbar werden ließ auch bahnbrechend war beschieden damals schon Experten wie Heinz Rasch: »Die geniale Idee mit den gepressten Rohren – der Beginn einer neuen Stahlrohrgeneration.« Der Rest ist Legende: tube aplati der das gepresste Stahlrohrgestell im unteren Radius um fast 30 Prozent verstärkte ließ die Stapelbarkeit möglich werden und wurde wegweisend für eine Serie von Produkten die sich heute wie ein Roter Faden durch die Tecta-Kollektion zieht. Der kreative Kopf hinter dem K1CS ist das Traditionshaus TECTA Noch nie war Tradition so wertvoll wie heute. Das Unternehmen Tecta steht als Synonym für das Bauhaus – aber neu gedacht. Der Familienbetrieb wird heute von Axel Bruchhäuser und seinem Neffen Christian Drescher geleitet. Aufgabe und Verantwortung von Tecta sind die Erhaltung und Überprüfung der besten Ideen und Entwürfe der Moderne so wie sie am Bauhaus in Weimar oder Dessau entstanden sind. Darüber hinaus treibt Tecta der Wunsch an sie weiterzudenken zu verbessern und anzupassen. Wenn man ein Problem erkannt und verstandenhat kann man es lösen und weiterentwickeln – das ist Evolution. Neue Ansätze findet das Unternehmen beispielsweise durch innovative Materialien und Techniken. Trends sind austauschbar die Zyklen dafür werden immer kürzer. Ständige Produktwechsel sind unökologisch und unökonomisch. Die Aufgabe von Tecta ist es den Lebenszyklus guter Modelle zu verlängern in gesellschaftlicher wie ökologischer Hinsicht. So steht jedes Möbelstück von Tecta für einen zentralen Gedanken: Für zeitlose Modelle ist es nie zu früh oder spät – sie besitzen unvergänglichen Charakter. Im Jahr 2005 erweiterte Tecta sein Angebot mit den Oblique-Couchtischen K1CS. Erkennungszeichen: 30 originale Entwürfe mit Bauhaus-Signet. Das »Original Bauhaus-Signet« für werkgetreue lizenzierte Reeditionen des Bauhaus-Archiv Berlin wird nur an wenige Produkte vergeben. Doch rund 30 Entwürfe – Stühle Tische Sessel und Sofas – tragen bei Tecta das begehrte Zeichen. Damit ist Tecta Führer im Bauhaus-Bereich für originalgetreue und lizenzierte Bauhaus-Reeditionen. Produktionsstandort seit 60 Jahren: Der Produktionsstandort liegt bis heute in Deutschland in Lauenförde an der Weser. Vorteil der Region und Lage ist vor allem die Nähe zu vielen Vorlieferanten der Möbelindustrie und zu Handwerksbetrieben. Denn Tecta setzt seit 60 Jahren vor allem auf eine traditionelle handwerkliche Herstellung und individuelle Anpassung der Produkte an die Wünsche der Kunden. Besonderheit: Im Jahr 1979 wurde das Tecta Kragstuhlmuseum gegründet. Das Museum umfasst auf 3000 Quadratmetern Fläche die größte Designsammlung zum Thema Kragstuhl und enthält wichtige Dokumente des Bauhaus und seiner Gestalter. Museen und Sammlungen: Design Museum London Bauhaus Archives Berlin Neue Sammlung München Museum of Modern Art New York Bauhaus-Museum Weimar Stedelijk Museum Amsterdam ETH Zürich Marta Herford Bauhaus Dessau Architekturmuseum Frankfurt

Anbieter: designwebstore
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Tecta K1A und K1AS Tisch Tecta
680,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Oblique-Couchtisch K1A und K1AS Der Oblique-Couchtisch K1A und K1AS von Tecta ist elegant klassisch und im Stil der 1970er Jahre gestaltet. 
Das Gestell besteht aus verchromtem Stahlrohr »tube oblique« und die Platten sind rot schwarz oder weiß decklackiert oder Ahorn oder Nussbaum furniert. Sonderfarben sind auf Anfrage möglich. Wahlweise (gegen Aufpreis) auch als Variante K1AS mit beidseitiger Schublade unter der Tischplatte erhältlich welche mit einem Tuch in den Farben schwarz rot silbergrau oder anthrazit ausgelegt ist. Für eine individuelle Beratung rund um die Kombinationsmöglichkeiten alle Ausführungen und Farben der Oblique Kollektion kontaktieren Sie unverbindlich unser Verkaufsteam. Wir beraten Sie gerne! Die Tecta Klassiker wie auch der K1A und der K1AS bestehen aus einem "tube aplati" Rohrgestell. Ein kleiner Eingriff der den Kräfteverlauf sichtbar werden ließ auch bahnbrechend war beschieden damals schon Experten wie Heinz Rasch: »Die geniale Idee mit den gepressten Rohren – der Beginn einer neuen Stahlrohrgeneration.« Der Rest ist Legende: tube aplati der das gepresste Stahlrohrgestell im unteren Radius um fast 30 Prozent verstärkte ließ die Stapelbarkeit möglich werden und wurde wegweisend für eine Serie von Produkten die sich heute wie ein Roter Faden durch die Tecta-Kollektion zieht. Der kreative Kopf hinter dem K1A und dem K1AS ist das Traditionshaus TECTA Noch nie war Tradition so wertvoll wie heute. Das Unternehmen Tecta steht als Synonym für das Bauhaus – aber neu gedacht. Der Familienbetrieb wird heute von Axel Bruchhäuser und seinem Neffen Christian Drescher geleitet. Aufgabe und Verantwortung von Tecta sind die Erhaltung und Überprüfung der besten Ideen und Entwürfe der Moderne so wie sie am Bauhaus in Weimar oder Dessau entstanden sind. Darüber hinaus treibt Tecta der Wunsch an sie weiterzudenken zu verbessern und anzupassen. Wenn man ein Problem erkannt und verstandenhat kann man es lösen und weiterentwickeln – das ist Evolution. Neue Ansätze findet das Unternehmen beispielsweise durch innovative Materialien und Techniken. Trends sind austauschbar die Zyklen dafür werden immer kürzer. Ständige Produktwechsel sind unökologisch und unökonomisch. Die Aufgabe von Tecta ist es den Lebenszyklus guter Modelle zu verlängern in gesellschaftlicher wie ökologischer Hinsicht. So steht jedes Möbelstück von Tecta für einen zentralen Gedanken: Für zeitlose Modelle ist es nie zu früh oder spät – sie besitzen unvergänglichen Charakter. Im Jahr 2005 erweiterte Tecta sein Angebot mit den Oblique-Couchtischen K1A und K1AS. Erkennungszeichen: 30 originale Entwürfe mit Bauhaus-Signet. Das »Original Bauhaus-Signet« für werkgetreue lizenzierte Reeditionen des Bauhaus-Archiv Berlin wird nur an wenige Produkte vergeben. Doch rund 30 Entwürfe – Stühle Tische Sessel und Sofas – tragen bei Tecta das begehrte Zeichen. Damit ist Tecta Führer im Bauhaus-Bereich für originalgetreue und lizenzierte Bauhaus-Reeditionen. Produktionsstandort seit 60 Jahren: Der Produktionsstandort liegt bis heute in Deutschland in Lauenförde an der Weser. Vorteil der Region und Lage ist vor allem die Nähe zu vielen Vorlieferanten der Möbelindustrie und zu Handwerksbetrieben. Denn Tecta setzt seit 60 Jahren vor allem auf eine traditionelle handwerkliche Herstellung und individuelle Anpassung der Produkte an die Wünsche der Kunden. Besonderheit: Im Jahr 1979 wurde das Tecta Kragstuhlmuseum gegründet. Das Museum umfasst auf 3000 Quadratmetern Fläche die größte Designsammlung zum Thema Kragstuhl und enthält wichtige Dokumente des Bauhaus und seiner Gestalter. Museen und Sammlungen: Design Museum London Bauhaus Archives Berlin Neue Sammlung München Museum of Modern Art New York Bauhaus-Museum Weimar Stedelijk Museum Amsterdam ETH Zürich Marta Herford Bauhaus Dessau Architekturmuseum Frankfurt

Anbieter: designwebstore
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Tecta K22 Tisch Tecta
395,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Mobile-Tisch K22 Der höhenverstellbare Beistelltisch K22 von Tecta ist trotz seines schlichten Auftretens ein Hingucker in jedem Ambiente. Er kann sowohl als Beistelltisch als auch als Couchtisch verwendet werden denn er ist höhenverstellbar. 
Das Gestell besteht aus verchromtem Stahlrohr und die Tischplatte aus polierter und satinierter Kristallglasplatte. Der K22 besteht aus einer Satinierung mit zwei asymmetrisch übereinanderliegenden Formen »Bumerang« nach Géraed Widmer. Für eine individuelle Beratung rund um die Kombinationsmöglichkeiten alle Ausführungen und Farben des K22 Tisches kontaktieren Sie unverbindlich unser Verkaufsteam. Wir beraten Sie gerne! Produkteigenschaften Qualität: Bei uns erhalten Sie ausschließlich den Original K22 vom Hersteller Tecta Material: Gestell: Stahlrohr verchromt Rändelschrauben zur Höhenverstellung Tischplatte: Kristallglasplatte poliert satiniert Pflege: Stahlrohrgestell: Pflege mit handelsüblichen Stahlrohr-Reinigungsmitteln Abmessungen: Breite: 60 Tiefe: 45 Höhe: 46–76 Lieferumfan 1x K22 Mobile-Tisch Gewährleistun 24 Monate Der kreative Kopf hinter dem K22 ist das Traditionshaus TECTA Noch nie war Tradition so wertvoll wie heute. Das Unternehmen Tecta steht als Synonym für das Bauhaus – aber neu gedacht. Der Familienbetrieb wird heute von Axel Bruchhäuser und seinem Neffen Christian Drescher geleitet. Aufgabe und Verantwortung von Tecta sind die Erhaltung und Überprüfung der besten Ideen und Entwürfe der Moderne so wie sie am Bauhaus in Weimar oder Dessau entstanden sind. Darüber hinaus treibt Tecta der Wunsch an sie weiterzudenken zu verbessern und anzupassen. Wenn man ein Problem erkannt und verstandenhat kann man es lösen und weiterentwickeln – das ist Evolution. Neue Ansätze findet das Unternehmen beispielsweise durch innovative Materialien und Techniken. Trends sind austauschbar die Zyklen dafür werden immer kürzer. Ständige Produktwechsel sind unökologisch und unökonomisch. Die Aufgabe von Tecta ist es den Lebenszyklus guter Modelle zu verlängern in gesellschaftlicher wie ökologischer Hinsicht. So steht jedes Möbelstück von Tecta für einen zentralen Gedanken: Für zeitlose Modelle ist es nie zu früh oder spät – sie besitzen unvergänglichen Charakter. Im Jahr 1996 erweiterte Tecta sein Angebot mit dem höhenverstellbaren Beistelltisch K22. Erkennungszeichen: 30 originale Entwürfe mit Bauhaus-Signet. Das »Original Bauhaus-Signet« für werkgetreue lizenzierte Reeditionen des Bauhaus-Archiv Berlin wird nur an wenige Produkte vergeben. Doch rund 30 Entwürfe – Stühle Tische Sessel und Sofas – tragen bei Tecta das begehrte Zeichen. Damit ist Tecta Führer im Bauhaus-Bereich für originalgetreue und lizenzierte Bauhaus-Reeditionen. Produktionsstandort seit 60 Jahren: Der Produktionsstandort liegt bis heute in Deutschland in Lauenförde an der Weser. Vorteil der Region und Lage ist vor allem die Nähe zu vielen Vorlieferanten der Möbelindustrie und zu Handwerksbetrieben. Denn Tecta setzt seit 60 Jahren vor allem auf eine traditionelle handwerkliche Herstellung und individuelle Anpassung der Produkte an die Wünsche der Kunden. Besonderheit: Im Jahr 1979 wurde das Tecta Kragstuhlmuseum gegründet. Das Museum umfasst auf 3000 Quadratmetern Fläche die größte Designsammlung zum Thema Kragstuhl und enthält wichtige Dokumente des Bauhaus und seiner Gestalter. Museen und Sammlungen: Design Museum London Bauhaus Archives Berlin Neue Sammlung München Museum of Modern Art New York Bauhaus-Museum Weimar Stedelijk Museum Amsterdam ETH Zürich Marta Herford Bauhaus Dessau Architekturmuseum Frankfurt

Anbieter: designwebstore
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot