Angebote zu "Bachmann" (51 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Tage wie Hunde
20,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

"Und worauf warte ich jetzt?" - Ruth Schweikert erzählt in ihrem neuen, sehr persönlichen Buch von der eigenen BrustkrebserkrankungAm 9. Februar 2016, einem Dienstag, erhält Ruth Schweikert die Diagnose, dass sie an einer besonders aggressiven Form von Brustkrebs erkrankt ist. Aus Ahnung und Angst wird Wirklichkeit. Was aber ist das für eine Wirklichkeit? In welchen Käfig aus Vorstellungen und Gedanken, aus Technik und Terminen gerät jemand, der Krebs hat? Was passiert mit dem eigenen Körper? Was glaube ich zu wissen über Krebs? Und worauf warte ich eigentlich, wenn ich wieder einmal warte: nachts schlaflos im Bett oder in einem der vielen Wartezimmer, vor dem nächsten "Befund"?Nichts ist gewiss in Ruth Schweikerts neuem Buch, das radikal genau von der Wirklichkeit der eigenen Krankheit zu erzählen versucht. Es geht dabei um schlaflose Nächte, um Spritzen und Katheter. Es geht aber auch um das eigene Schreiben und Lesen und die wunderbare Möglichkeit der SMS. "Tage wie Hunde" ist ein hellwaches, schonungsloses Buch über Einsamkeit und Scham, Krankheit und Tod. Und zugleich ein heiteres, ermutigendes Buch über Freundschaft und Liebe und die befreiende Kraft der Literatur.Schweikert, RuthRuth Schweikert wurde 1965 in Lörrach geboren und ist in der Schweiz aufgewachsen. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Zürich und ist als Schriftstellerin und Theaterautorin tätig. 1994 debütierte sie mit dem vielbeachteten Erzählungsband »Erdnüsse. Totschlagen«, es folgten die Romane »Augen zu« (1998), »Ohio« (2005) und »Wie wir älter werden« (2015). Für ihre Arbeit wurde sie u.a. beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb mit dem Bertelsmann-Stipendium (1994), mit dem Preis der Schweizerischen Schillerstiftung (1999), als Stadtschreiberin von Bergen-Enkheim (2015), mit dem Kunstpreis der Stadt Zürich (2016) und dem Solothurner Literaturpreis (2016) ausgezeichnet.

Anbieter: yomonda
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Bachmann/B Perfektes Wochenende Zürich - Smart ...
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.12.2011, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Smart Travelling - Süddeutsche Zeitung Edition, Auflage: 6/2016, Autor: Bachmann, Nancy/Bramigk, Nicola, Herausgeber: Smart Travelling print UG, Verlag: Süddeutscher Verlag GmbH, Co-Verlag: Süddeutsche Zeitung Neue Produkte, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Alpen // Reiseführer // Schweiz // Smart Travelling, Produktform: Kartoniert, Umfang: 120 S., Seiten: 120, Format: 1 x 18.5 x 12.5 cm, Gewicht: 207 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Bachmann:Wohnen wir im Paradies?
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 19.09.2016, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Wohnen wir im Paradies?, Titelzusatz: Die Bernoullihäuser in Zürich, Autor: Pletscher, Marianne, Fotograph: Bachmann, Marc, Verlag: Lars Müller Publishers // Lars Müller Publishers GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Architektur // Baukunst // Bau // Entwurf // Haus // Wohnhaus // Gestaltung // Raumgestaltung // Innenarchitektur // Stadtplanung // Architekt // Innenarchitekt // Architektonische Struktur und Gestaltung // Architektur: Wohngebäude // Architektur: Innenarchitektur, Rubrik: Architektur, Seiten: 112, Gewicht: 830 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Buch - Mond aus!, mit Audio-CD
24,90 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Das erste Bilderbuch der Bestseller-Autorin Dana GrigorceaOriginelle Gutenachtgeschichte mit vertauschten RollenPreiswert: Inklusive CD mit Lesung der GeschichteIm Wald ist es laut - und hell! Der Wolf kann nicht schlafen. Er ärgert sich. Wenn nur der Mond nicht so hell scheinen würde!Dann wären auch die Frösche nicht so laut. Der Fuchs hat es da schon besser: Sein buschiger Schwanz sorgt für Dunkelheit. Oder die Wildschweinfamilie: Die hört nur sich selbst im Schlaf grunzen. "Mond aus!", jault der Wolf. Jetzt hat er richtig schlechte Laune. Dabei geht das Einschlafen doch so einfach! Mama Hase scheint Bescheid zu wissen ...Grigorcea, DanaDana Grigorcea, geboren 1979 in Bukarest, hat Germanistik und Niederlandistik studiert. 2015 gewann sie für ihren Roman «Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit» den 3sat-Preis am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt. Die Schriftstellerin lebt mit ihrem Mann, dem Schriftsteller Perikles Monioudis, und ihren beiden Kindern in Zürich.Luchs, AnnaAnna Luchs, Jahrgang 1959, ist in Gadmen im Berner Oberland geboren und studierte an der HSLU Visuelle Kommunikation. Sie lebt und arbeitet in Zürich. Die freischaffende Künstlerin illustriert sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Anna Luchs sammelt mit großer Leidenschaft Kühe aus Holz.

Anbieter: myToys
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Bachmann, Philipp: Jurawandern
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.05.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Jurawandern, Titelzusatz: Von der Lägern bei Zürich zur Rhoneklus bei Genf, Auflage: 1. Auflage von 2016 // 1. Auflaage, Autor: Bachmann, Philipp, Verlag: Rotpunktverlag // Rotpunktverlag AG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Jura // Gebirge // Bern // Schweiz // Genf // Genfer See // Reiseführer // Kunstreiseführer // Kanton // Neuenburg // Solothurn // Waadt // Aargau // Basel-Landschaft // Bâle-Campagne // Basilea-Campagna // Basilea-Champagna // Basle-Country // Walking // Wandern // Trekking // Reiseführer: Abenteuerurlaub, Rubrik: Reiseführer Sport // Europa, Seiten: 304, Abbildungen: Mit Farbfotos, Routenskizzen und Serviceteil, Herkunft: SCHWEIZ (CH), Reihe: Naturpunkt, Gewicht: 436 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Ingeborg Bachmann und Max Frisch
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Für vier Jahre, zwischen 1958 und 1962, waren sie ein Paar: Ingeborg Bachmann und Max Frisch. Ein Paar allerdings, von dem es keine gemeinsamen Fotos gibt und über das nur wenige Details nach außen drangen. Doch die beiden haben Spuren hinterlassen: in Paris, wo ihre leidenschaftliche Liaison beginnt, in Zürich, wo sie eine gemeinsame Wohnung beziehen, und in Rom, wohin Frisch seiner Geliebten folgt. Einfühlsam und mit feinem Gespür erzählt Ingeborg Gleichauf die Geschichte einer so großen wie unmöglichen Liebe.

Anbieter: buecher
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Ingeborg Bachmann und Max Frisch
11,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Für vier Jahre, zwischen 1958 und 1962, waren sie ein Paar: Ingeborg Bachmann und Max Frisch. Ein Paar allerdings, von dem es keine gemeinsamen Fotos gibt und über das nur wenige Details nach außen drangen. Doch die beiden haben Spuren hinterlassen: in Paris, wo ihre leidenschaftliche Liaison beginnt, in Zürich, wo sie eine gemeinsame Wohnung beziehen, und in Rom, wohin Frisch seiner Geliebten folgt. Einfühlsam und mit feinem Gespür erzählt Ingeborg Gleichauf die Geschichte einer so großen wie unmöglichen Liebe.

Anbieter: buecher
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Das Rom der Ingeborg Bachmann
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Literarisch-biographischer Essay mit aktuellen Fotos von Angelika Fischer, ergänzt durch historische Abbildungen. Insgesamt 56 Abbildungen in farbig getöntem Duoton. Eingeschweisst.Rom, die "ewige Stadt" am Tiber, hat im Leben der österreichischen Lyrikerin und Schriftstellerin Ingeborg Bachmann (1926?-?1973) stets eine besondere Rolle gespielt. Bereits nachdem sie 1953 den Preis der Gruppe 47 für ihren Gedichtband "Die gestundete Zeit" erhielt,siedelte sie nach Italien um und lebte dort als freie Autorin. Bald schon ließ sie sich in Rom nieder und arbeitete unter anderem als Italienkorrespondentin der Westdeutschen Allgemeinen. Spätestens nach ihrem viel beachteten Gedichtband "Anrufung des Großen Bären" galt sie als bedeutende Stimmeder deutschsprachigen Lyrik ihrer Zeit. Für den Komponisten Hans Werner Henze waren ihre Texte wichtige Inspirationen. Nach Zwischenstationen in München und Zürich zog es sie immer wieder nach Rom, wo sie seit 1960 in gemeinsamer Wohnung mit MaxFrisch lebte.Die Trennung von dem Schweizer Autor 1962 erschütterte sie zutiefst. Nach einem längeren Aufenthalt in Berlin kehrte sie 1965 erneut nach Rom zurück, wo sie zurückgezogen lebte und nur noch sporadisch Gedichte veröffentlichte.Im ständigen Ringen mit ihrer Tabletten- und Alkoholsucht arbeitete sie an ihrem Romanzyklus "Todesarten", von dem 1971 nur der 1. Band Malina erschien.1973 starb Ingeborg Bachmann im Krankenhaus Sant'?Eugenio (Rom) an den Folgen eines Brandunfalls in ihrer Wohnung.Irene Fußl ist Mitarbeiterin des Ingeborg Bachmann Archivs in Salzburg, Arturo Larcati ist Professor für deutsche Literatur an der Universität Verona.

Anbieter: buecher
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Das Rom der Ingeborg Bachmann
12,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Literarisch-biographischer Essay mit aktuellen Fotos von Angelika Fischer, ergänzt durch historische Abbildungen. Insgesamt 56 Abbildungen in farbig getöntem Duoton. Eingeschweisst.Rom, die "ewige Stadt" am Tiber, hat im Leben der österreichischen Lyrikerin und Schriftstellerin Ingeborg Bachmann (1926?-?1973) stets eine besondere Rolle gespielt. Bereits nachdem sie 1953 den Preis der Gruppe 47 für ihren Gedichtband "Die gestundete Zeit" erhielt,siedelte sie nach Italien um und lebte dort als freie Autorin. Bald schon ließ sie sich in Rom nieder und arbeitete unter anderem als Italienkorrespondentin der Westdeutschen Allgemeinen. Spätestens nach ihrem viel beachteten Gedichtband "Anrufung des Großen Bären" galt sie als bedeutende Stimmeder deutschsprachigen Lyrik ihrer Zeit. Für den Komponisten Hans Werner Henze waren ihre Texte wichtige Inspirationen. Nach Zwischenstationen in München und Zürich zog es sie immer wieder nach Rom, wo sie seit 1960 in gemeinsamer Wohnung mit MaxFrisch lebte.Die Trennung von dem Schweizer Autor 1962 erschütterte sie zutiefst. Nach einem längeren Aufenthalt in Berlin kehrte sie 1965 erneut nach Rom zurück, wo sie zurückgezogen lebte und nur noch sporadisch Gedichte veröffentlichte.Im ständigen Ringen mit ihrer Tabletten- und Alkoholsucht arbeitete sie an ihrem Romanzyklus "Todesarten", von dem 1971 nur der 1. Band Malina erschien.1973 starb Ingeborg Bachmann im Krankenhaus Sant'?Eugenio (Rom) an den Folgen eines Brandunfalls in ihrer Wohnung.Irene Fußl ist Mitarbeiterin des Ingeborg Bachmann Archivs in Salzburg, Arturo Larcati ist Professor für deutsche Literatur an der Universität Verona.

Anbieter: buecher
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot